Traumbedingungen für Alpine Skirennläufer

24. März 2019

Am vergangenen Wochenende wurde in Damüls das Bezirkscup Finale der alpinen Skirennläufer des Skibezirks Hegau-Bodensee bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen durchgeführt. Am Vormittag war ein Vielseitigkeitsriesenslalom zu absolvieren und am Nachmittag fand das traditionelle Mannschaftsrennen auf dem Programm. In den Morgenstunden waren die Pistenbedingungen durch niedrige Temperaturen in der Nacht hervorragend, während im Tageverlauf die starke Sonneneinstrahlung für eine weiche Piste sorgte. Durch eine hervorragende Organisation des Skiclub Singen, nebst einem großen Helferteam mehrerer Vereine, waren die Rennbedingungen für alle rund 90 Starterinnen und Starter bestens. Leider kam es im Vielseitigkeitslauf am Vormittag zu Verzögerungen, da die Zeitmessanlage immer wieder ausfiel. Das Problem konnte jedoch im Laufe des Tages behoben werden.

Die beiden Kurssetzer Dominique Häusler und Emanuel Hubenschmid hatten sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag anspruchsvolle, aber flüssige Läufe gesteckt, so dass die Ausfallquote an diesem Tage marginal war. Durch den Einsatz eines großen Rutschkomando-Teams fanden bei beiden Rennen alle Starter des Klassements, trotz weichen Pistenverhältnissen, hervorragende Rennbedingungen vor. 

Besonders erfreuliche war die Tatsache, dass beim Mannschaftsrennen mehr als 90 Skirennäuferinnen und -rennläufer am Start waren. Ein sehr positives Signal für den alpinen Skirennsport im Bezirk, zumal in den vergangenen 5 Jahren die Anzahl der Starter kontinuierlich rückläufig war.

Im Vielseitigkeitslauf  war  bei den Damen Michelle Müller,vom SC Radolfzell schnellste Läuferin des Tages, vor Raiina Biller, ebenfalls vom SC Radolfzell und Johanna Martin vom SC Eigeltingen. Bei den Herren dominierten drei Läufer vom SC Engen. Victor Kirchmann fuhr absolute Tagesbestzeit vor Marius Berner und David Kirchmann.

Am Nachmittag fand zum Abschluss der Bezirkscup- Serie das traditionelle Mannschaftsrennen  statt. Von den 25 gestarteten Mannschaften, konnten 24 gewertet werden.

Wie bereits nach den Ergebnissen am Vormittag zu erwarten, siegte mit Abstand die Mannschaft Jugend/Herren, Engen5, mit den Läufern Victor und David Kirchmann sowie Marius Berner.

Zweitschnellstes Team waren die Herren, Eigeltingen4, mit Nils Armbruster, Matthias und Valentin Halder sowie David Neidhart.

Den insgesamt dritten Rang im Klassement erreichte die Mannschaft Jugend/männlich. Singen1 mit Valentin Gorus, Dustin Liebens, Justin Maier und Johannes Fischer.

Die viertbeste Gesamtzeit erzielte das Team Jugend/männlich, Radolfzell7 mit Luca Rimmele, Michelle Müller und Corinna Blersch.

Den fünften Rang im Gesamtklassement sicherte sich die Mannschaft Schüler/männlich, Radolfzell3 mit Niklas Stocker, Ben Härtwig und Raiina Biller.

Aktuelles

24. März 2019

Traumbedingungen für Alpine Skirennläufer

Am vergangenen Wochenende wurde in Damüls das Bezirkscup mehr

24. März 2019

Die jüngsten Rennläufer des Skiclub Konstanz beim Steinwasencup am Notschrei – Ansgar Sauerland, 6 Jahre, erzielt Top Ten-Platzierung

Am Samstag maßen sich die jüngsten Rennläufer des mehr

14. Februar 2019

Große Erfolge des Ski-Club Konstanz

Bei den Schwarzwaldrennen in Wieden starteten Zoé Hänsel, mehr

2. Februar 2019

Saisonstart Rennlauf 2019

Am 20.01.2019 wurde in Damüls, Vorarlberg, der Bezirkscup mehr

1. November 2018

Ausbildung zum Ski- und Snowboardlehrer

Die Ausbildungsfahrten der Snowcrew wurden auch in der mehr

          Skiclub Konstanz Menü